Management und Beirat

Nachfolgend sehen Sie das Management und die strategischen Berater des Deep Wealth Instituts.

Management

Marcel van Leeuwen, Executive Director

Marcel van Leeuwen ist Geschäftsführer und Gründer der DWPT Deutsche Wertpapiertreuhand GmbH, Geschäftsführer der WMI Wealth Management Innovations GmbH sowie Executive Director des Deep Wealth Institutes für Künstliche Intelligenz in der Vermögensverwaltung.

Vor der Gründung der Deutschen Wertpapiertreuhand war Marcel van Leeuwen Vorstand der Entrium Direct Bankers AG (ehemals Quelle Bank) in Nürnberg. Zusätzlich war er Verwaltungsratmitglied der Entrium Investment Management S.A. in Luxemburg, Aufsichtsrat der Entrium Direktbank in Österreich, Mitglied der Anlageausschüsse mehrerer Publikumsfonds sowie Beirat der BWS Bank (heute Deutsche WertpapierService Bank AG). Bei Entrium war van Leeuwen für die Bereiche Treasury, Capital Markets, Wertpapiergeschäft, Marketing und IT zuständig.

Mitte der neunziger Jahre hat er eine Unternehmensberatung für Banken gegründet. In dieser Kapazität hat er für die Commerzbank die comdirect bank mitgegründet. Andere Unternehmen, die er beraten hat sind GE Capital und Fondsgesellschaften wie die Robeco Gruppe. Vor seiner Tätigkeit bei Entrium war Marcel van Leeuwen als Vorstandassistent und Strategiekoordinator für die Bertelsmann AG im internationalen Direktgeschäft tätig. Davor hat er als Leiter Finanzen und Business Development für die niederländische Versicherungs-, Asset Management- und Bankgruppe Achmea eine Direktbank mitgegründet und eine Hypothekenbank saniert.

Ehrenamtlich ist er als Mitglied des Board of Directors und Treasurer der Franconian International School e.V. der Metropolregion Nürnberg tätig.

Marcel van Leeuwen hat Industrial Engineering and Management Science an der Technischen Universität Eindhoven studiert. Während seines Studiums hat er als Research Student für die Börse in Amsterdam (heute Euronext) und als Berater für die internationale Private Equity Gruppe Indofin gearbeitet. Er hat Beiträge geschrieben für und wurde zitiert von Medien wie CNN Money, Fortune, International Herald Tribune, CFO Europe, Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Financial Times Deutschland, Die Welt, Die Zeit, Wirtschaftswoche, Manager Magazin und Spiegel.

Sebastian Niemann, Scientific Director

Sebastian Niemann ist Leiter der Abteilung für Forschung und Entwicklung der DWPT Deutsche Wertpapiertreuhand GmbH sowie wissenschaftlicher Direktor des Deep Wealth Institutes für Künstliche Intelligenz in der Vermögensverwaltung. Er hat Mathematik mit Studienrichtung Informatik studiert und wurde anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter der Leibniz Universität Hannover am Fachgebiet System- und Rechnerarchitektur. Während seines Promotionsstudiums fokussierte er sich innerhalb der Organic Computing Forschungsinitiative auf sich selbst-optimierende Systeme sowie auf sich selbst-entwickelnde Algorithmen.

Erste internationale Anerkennung erreichte Sebastian Niemann bereits unmittelbar nach seinem Diplomstudium auf der renommierten IEEE/ASME TMech Flagship International Conference on Advanced Intelligent Mechatronics (AIM) in Wollongong, Australien. Im darauffolgenden Jahr initiierte er die FOSS-Optimierungsbibliothek Mantella. Deren innovativer Ansatz erregte abermals die Aufmerksamkeit internationaler Wissenschaftler und fand bis heute u.a. Anwendung von Forschern der TU Delft (Niederlande), Université de Sherbrooke (Canada), UC Berkeley (USA), Chinese Academy of Sciences (China) und des National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (Japan). Aktuell befindet er sich in der Endphase seines Promotionsvorhabens.

Aufgrund seiner Forschungstätigkeiten ist er seit mehreren Jahren Mitglied der Mathematical Optimization Society (MOS), der ACM Special Interest Group on Genetic and Evolutionary Computation (SIGEVO) sowie in mehreren Fachgruppen der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) organisiert.

Beirat

Dr. Wilhelm Berghorn

Dr. Wilhelm Berghorn ist Gründer von Mandelbrot Quantitative Research UG sowie der Mandelbrot Asset Management GmbH. Er hat Mathematik und Informatik studiert und wurde im Jahr 1999 in der Mathematik promoviert. In seiner Diplomarbeit und in seiner Promotion beschäftigte er sich mit der Anwendung von Wavelet-Analysen. Während und nach seiner Promotion war und blieb er weiterhin in dem Bereich der Wavelet-Verfahren tätig. Er arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centrum für Complexe Systeme und Visualisierung, wo er sich der Analyse von ökonomischen Zeitreihen widmete. Anschließend wechselte er zum Centrum für Medizinische Diagnose Systeme und Visualisierung.

Nach dieser Zeit arbeitete er als Projektleiter und später als Chief Technology Officer und Director Business Development für die MeVis Medical Solutions AG sowie als Vorstandsvorsitzender für das verbundene Unternehmen FTS Financial Technology Systems AG. Dr. Wilhelm Berghorn hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Wavelet-Analyse für Anwendungen in der Industrie sowie im Finanzbereich.

Prof. Dr. Heinz-Otto Peitgen

Prof. Dr. Heinz-Otto Peitgen ist Mathematiker und Chaosforscher. Er hat von 1977 bis 2012 an Universitäten in den USA (University of California, Florida Atlantic University) und Deutschland (Universität Bremen) gelehrt. Seine Bücher über Chaostheorie und Fraktale Geometrie sind seit fast zwei Jahrzehnten weltweite Bestseller. In den letzten Jahrzehnten seiner wissenschaftlichen Karriere hat er sich der angewandten medizinischen Forschung zugewandt. Besondere Schwerpunkte waren Früherkennung und umfassende Diagnose von Brustkrebs und die Verbesserung der onkologischen Leberchirurgie.

Im Jahr 1995 gründete er hierfür ein unabhängiges Forschungszentrum, das 2008 als Fraunhofer MEVIS in die Fraunhofer Gesellschaft aufgenommen wurde. Im Jahr 2013 war er Präsident der Jacobs University Bremen. Er ist Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste und der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Im Jahr 1997 gründete er ein Softwareunternehmen, das er 2007 unter dem Namen MeVis Medical Solutions AG an die Frankfurter Börse brachte.

Seine besondere Leidenschaft gilt der Musik und der Fliegerei. György Ligeti widmete ihm seine 17. Klavieretüde. Er ist im Besitz einer CPL- und IFR-Pilotenlizenz.

Preise und Auszeichnungen

  • Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland, 1996
  • Karl Heinz- Beckurts-Preis für Forschung und Innovation, 1999
  • Werner-Körte-Medaille in Gold der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 2005
  • Deutscher Gründerpreis, 2006
  • Fraunhofer Medaille, 2013

Prof. Dr. Helen Rogers

Helen Rogers ist Professorin in International Business an der Technische Hochschule Nürnberg und ein Research Fellow an der Nottingham Business School in Großbritannien. Vor ihrer akademischen Laufbahn arbeitete Prof. Rogers als Unternehmensberaterin sowie Managerin in der Telekommunikationsbranche in Australien.

Sie ist Co-Autorin von internationalen Büchern, Buchkapiteln, Konferenzbeiträgen und Artikeln in wissenschaftlichen Zeitschriften (u.a. International Business Review, International Journal of Production Economics, Production Planning & Control, Supply Chain Management: An International Journal), primär zu Themen in den Bereichen International Business und Global Supply Chain.

Sie ist Editorial Board Mitglied des Review of International Business and Strategy, des International Journal of Physical Distribution & Logistics Management sowie des Journal of Strategic Contracting & Negotiation. Zudem ist sie Associate Editor der Zeitschrift Team Performance Management und Mitorganisatorin des jährlichen International Symposium on Logistics.

Ihre aktuellen Forschungsinteressen beinhalten die Erörterung von Geschäftsmodellen für Additive Manufacturing Technologien (z.B. Finanzierungsmodelle für Service Provider in 3D Printing und die Auswirkung von 3D Printing auf Supply Chain Konfigurationen) sowie die Erörterung der Effekte von Technologietrends auf International Business (z.B. die Implikationen von industrialisierten und personalisierten Robotern für Supply Chains).


Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr stehen wir Ihnen persönlich und diskret zur Verfügung.
Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, unter Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.